Logo Salesianer Don Boscos
Eine Einrichtung
in Trägerschaft der
Salesianer Don Boscos

Salesianergemeinschaft

Das Kloster Ensdorf ist ein „Kloster für die Jugend“, ein kulturelles und geistliches Zentrum für die Region und ein „Kloster für die älteren Mitbrüder“.

Derzeit leben etwa fünfzehn Salesianer im Kloster Ensdorf. Ein Großteil verbringt hier seinen Ruhestand. Es ist eine Grundüberzeugung der Salesianer, dass die alten Mitbrüder, soweit es möglich ist, an der Arbeit mit den Jugendlichen teilnehmen: sei es, dass sie sich dafür interessieren, was im Haus los ist, sei es dass sie Dienste leisten, die ihnen möglich sind, sei es, dass sie die Arbeit mit ihrem Gebet unterstützen und mittragen. 

So sorgt die Salesianergemeinschaft durch ihre Präsenz für eine besondere Prägung der Jugendarbeit im Haus, auch wenn kaum mehr Mitbürger aktiv in die Arbeit eingebunden sind. „Man spürt, ob in einem Haus gebetet wird“, beschreibt eine Mitarbeiterin die Rolle und Aufgabe der Salesianergemeinschaft in einem Salesianerhaus. 

Salesianisches Engagement ist vielfältig

Mit den Jahrzehnten hat sich die Rolle der Mitbrüdergemeinschaft gewandelt: von der großen Schar junger Männer zur überschaubaren Gruppe der Senioren, von denen, die von der Landwirtschaft bis zur Leitung alles gemacht haben, zu denen, die zum Kristallisationskern der salesianischen Präsenz geworden sind. Was zunächst aus Notwendigkeit geschah, erweist sich zunehmend als Chance: das salesianische Engagement wird vielfältiger und das Charisma Don Boscos konkretisiert sich immer wieder neu und lebendig in sehr unterschiedlichen und sich ergänzenden Facetten: 

  • in denen, die als Salesianerbürder oder –priester in der Nachfolge Don Boscos leben, 
  • in denen, die als angestellter Mitarbeiter, ganz bewusst „bei Don Bosco“ arbeiten, 
  • in den „Salesianerischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern“, die feierlich versprechen entsprechend ihrer Lebensumstände aus dem Geist Don Boscos heraus zu leben und zu arbeiten, 
  • in den ehrenamtlich Engagierten 
  • und nicht zuletzt in den jungen Menschen, die sich als Freiwillige in einem Freiwilligen Sozialen Jahr oder einem Freiwilligen Ökologischen Jahr hier einsetzen und dabei Don Bosco kennen und schätzen lernen. 

Die Salesianergemeinschaft wurde zur vielfältigen und lebendigen salesianischen Gemeinschaft. Die Übernahme von Seelsorgsaufgaben in den umliegenden Pfarreien, die große Imkerei, Musikunterricht, Mithilfe in der Druckerei, im Klosterladen oder im Bildungshaus sind Aufgaben, in denen die aktiven Mitbrüder sich gerne einbringen.

 

Kontakt

P. Ulrich Schrapp
Direktor
Tel.: 09624/9200-10
schrapp@donbosco.de