Zertifizierungslehrgang Kräuterpädagoge

08.08.2019


Am 21.September 2019 startet in der Umweltstation Kloster Ensdorf der einjährige Zertifizierungslehrgang für Kräuterpädagogik von der Gundermannschule.

Natur mit allen Sinnen erleben und erfahren – so öffnen wir Ihnen mit dieser Qualifizierung das Tor zu den heimischen Kräutern und Wildpflanzen. Die kleinen und großen Wunder der Pflanzenwelt rund um uns zu entdecken, den WIssensschatz der tradtionellen Kräuterkunde zu bewahren und moderne wissenschaftliche Erkenntnisse damit zu verbinden, sind die Hauptinhalte der Qualifizierung zum zur zertifitierten KRÄUTERPÄDAGOGEN/IN. Die Gundermannschule lehrt mit dieser Qualifikation praxisnah den aktiven, respektvollen Umgang mit der Natur, das Verständnis für Pflanzen als Lebewesen sowie das Erkennen biologischer und ökologischer Zusammenhänge.

Vor Ort betreut Sie Biologin Melanie Hahn, Leiterin der Umweltstation Kloster Ensdorf und auch KRÄUTERPÄDAGOGIN.

Sie lernen die Kräuter selbst, deren Standort, Vorkommen und Verwendung kennen. Die Qualifizierung führt Sie in die Ökologie der heimischen Pflanzenwelt ein. Das Ziel für uns alle ist ein schonender, nachhaltiger Umgang mit der Natur, der Erhalt einer breiten Artenvielfalt und Schutz der Lebensräume.

Der zertifizierte KRÄUTERPÄDAGOGE kann, nach Abschluss der Qualifizierung, seine Kenntnisse einer breiten Öffentlichkeit zur Verfügung stellen, z.B. in Familienbildungsstätten, Schulen, Kindergärten, bei Seniorenbetreuung, Gemeindeverwaltung, Tourismus-Organisiation, Hotellerie und Gastronomie, Landwirtschaft oder Gärtnereien.

-> Es gibt noch wenige freie Plätze.

Nähere Informationen, Kurstermine, Kosten und das Anmeldeformular erhalten Sie unter:

https://gundermannschule.com/wp-content/uploads/2019/05/%E2%96%BA-Kr%C3%A4uterp%C3%A4dagoge-Kloster-Ensdorf-September-2019.pdf

oder telefonisch unter: 09624/ 920042

 

 

 

Veröffentlicht in Wissenswertes aus dem Kloster