Bischof Voderholzer besuchte das Bildungshaus Kloster Ensdorf

17.11.2017

Eine Libellenlarve brachte den Bischof zum Staunen.

Diözesanbischof Rudolf Voderholzer nahm sich im Rahmen seiner Visitation im Dekanat Amberg-Ensdorf auch Zeit, um sich über die pastorale Arbeit im Bildungshaus Kloster Ensdorf selber ein Bild zu machen. Das Kloster Ensdorf ist neben Windberg eines der beiden Jugendbildungshäuser der Diözese, in dem schulpastorale Angebote gemacht werden und die pastorale Arbeit der Pfarreien unterstützt wird. Auch der Schwerpunkt „Schöpfungspädagogik“ interessierte den Oberhirten.  Besonders lobte er das Kloster, weil man hier spürt, dass der Erhalt der Schöpfung nicht nur ein Lippenbekenntnis ist, sondern tagtäglich gelebt wird.
Im Klosterladen erweiterte der passionierte Krippenliebhaber seine Sammlung um ein weiteres Exemplar.

Veröffentlicht in Wissenswertes aus dem Kloster