Ausstellung „Meditation in Bewegung“ endet mit Finissage

27.02.2017

Seit 2. Dezember 2016 hängen die eindrucksvollen Bilder von Evelyn Mulzer in den Kreuzgängen des Klosters. Die Ausstellung war der Abschluß der Feierlichkeiten zum 20-jährigen Bestehensder Umweltstation. Zugleich hatten die Bilderschienen im Kreuzgang Premiere, die mit Unterstützung des bayerischen Umweltministeriums angeschafft werden konnten.

Evelyn Mulzers Bilder zwingen dazu, hinzuschauen, sich von der Bewegung der Bilder einnehmen zu lassen und darauf zu achten, was Farben und Formen auslösen. Der Bilderzyklus befasst sich mit dem lebendigen Verlauf der Zeit. Entstanden sind die Bilder durch die Auseinandersetzung mit den inneren Fragen nach Zeit, Geschwindigkeit und Bewegung.
Licht, Naturstimmungen und Musik waren der Künstlerin wichtig – eine Zeit der Versenkung, in der Zeit keine Rolle spielt.
Am Sonntag, den 5. März 2017 um 15 Uhr besteht letztmals die Gelegenheit die Bilder anzuschauen und mit der Künstlerin zu sprechen. Dann werden sie abgehängt…

 

 

Veröffentlicht in Wissenswertes aus dem Kloster