X-tra

Angebote für Schulklassen und andere Gruppen in der Umweltstation

Das Leben im Wasser
Die Tümpel unseres Feuchtbiotops in der Vilsaue locken zur Tümpelsafari. Bewaffnet mit Kescher, Becherlupe und Bestimmungsbuch jagen wir nach den Spuren des Lebens im Wasser.

Naturerfahrung im Wald
Wenn wir gemeinsam in den Wald gehen, sieht und hört man Dinge, die einem vorher nicht aufgefallen sind. In interessanten Spielen erfahren wir vieles über die Lebenszusammenhänge im und um den Wald und die wechselseitigen Abhängigkeiten und die Bedeutung für das weltweite Klima.

Niederseilgarten
Die Trainingsmöglichkeiten für Gruppen und Einzelne sind in einem Niederseilgarten hocheffizient, v.a. in den Bereichen

  • Vertrauensbildung
  • Kommunikation
  • Konfliktmanagement
  • Qualität und Disziplin im Verhalten
  • Teamentwicklung
  • Kooperation
  • Strategieentwicklung
  • Zielsetzung
  • Projektmanagement

Das liegt daran, dass die Teilnehmer vor neue, herausfordernde Aufgaben gestellt werden. Diese bilden gesellschaftliche und schulische oder betriebliche Handlungs­prozesse und ­‑techniken ab. Zudem ermöglichen die Übungen durch eigene Erfah­rungen ein intensives Lernerlebnis. Die außergewöhnliche Umgebung im Freien und der Natur schafft neue Einsichten, erleichtert kreative Denkanstöße und das Erkennen von konstruktiven Handlungs­alternativen.
Verschiedenes
Ob bei einer Kanutour auf der Vils, beim Bierkistenstapeln oder bei einem Besuch im Schaubienenstand mit Probeimkern – seinen Spaß findet man in der Umweltstation und dem vielfältigen Angebot auf jeden Fall.
Sollte für eine Gruppe nicht das passende Angebot dabei sein, dann werden wir es gemeinsam finden. Einfach anfragen!

Holzbackofen

Gruppen, die bei uns zu Gast sind, können unseren Holzbackofen nutzen. Rezepte sind vorhanden, die Zutaten kann man in der Klosterküche in Auftrag geben, Backen muss/kann man selber. Pizza, Flammkuchen und sogar Brot sind möglich. Neben dem Ofen haben wir unter den Obstbäumen eine Terrasse gebaut, auf der sich gemütlich Brotzeit machen läßt.

Kosten: a.A.

Kanuverleih

Die Canadier der Umweltstation können von Gruppen nach (rechtzeitiger) Anmeldung auch ausgeliehen werden. Die Boote haben Platz für jeweils vier Personen, sie sind gutmütig und daher auch von Anfängern leicht zu beherrschen. Alle Boote sind TÜV-geprüft und mit den entsprechenden Sicherheitsvorkehrungen ausgestattet. Der Bootstransport kann nach Absprache übernommen werden.

Zeit: 15. Juni – Oktober
Kosten: a.A.

Klostermosterei – Apfelsaft vom eigenen Baum

Apfelsaft vom eigenen Obst ist gesund und schmeckt. In der Umweltstation Kloster Ensdorf können Sie diesen Saft herstellen. Sie bringen Ihr Obst, helfen beim Pressen oder Abfüllen mit und können den Saft gleich mit nach Hause nehmen.

Zeit: ab September
Kosten: a.A.
Mitzubringen: Äpfel, ggf. (gereinigte) Flaschen
Voraussetzung: Anmeldung erforderlich

Solarkocher

Unseren Parabolspiegel, einen schwarzen Topf, ein wenig Zeit und die Sonne – mehr brauchen Sie nicht, um Kaffeewasser oder Würstchen heiß zu machen. Der besondere Gag für jede Gelegenheit.

Zeit: immer
Kosten: 10,00 €/Tag

Geochaching

Die moderne Form der Schnitzeljagd begeistert weltweit immer mehr Menschen. Wir haben mehrere geräte im verleih und auch einige interessante Strecken, Target und Caches im Umkreis des Klosters für jedes Alter.

Zeit: immer
Kosten: 5,00 €/Gerät

Feuer machen wie unsere Vorfahren

Ein Feuer zu entzünden hat immer wieder etwas Magisches an sich; um so mehr, wenn man dazu ganz einfache Mittel nutzt, welche man in unserer heimischen Natur findet. Feuermachen mit Feuerstein und Funkeneisen sowie Bogendrill (Bowdrill) und Handdrill, Hilfsmittel und Zunderarten, Geschichte des Feuers, Vorbereitung der Feuerstelle, Feuermachen auf unterschiedliche Arten, Feuer unter schwierigen Bedingungen sind Inhalte dieses Moduls.

Es gibt jedoch auch moderne „Feuerzeuge“ die immer funktionieren. Welche das sind, wie man sie handhabt und damit ein Feuer entzündet, sehen wir in diesem Kurs: Feuermachen mit modernen Hilfsmitteln wie Feuerstahl und Magnesiumfeuerstarter, Hilfsmittel und Zunderarten, Geschichte des Feuers, Vorbereitung der Feuerstelle, Feuermachen auf unterschiedliche Arten, Feuer unter schwierigen Bedingungen.
Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Zeit: nach Vereinbarung, Dauer 2 Stunden
Kosten: 7,00 €/TN, mindestens 145 €
Leitung: Christian Rudolf, Wildnisschule Oberpfalz

Spurenlesen – Tierstimmen, Spuren und Zeichen deuten und verstehen

Tierstimmen- und spuren, aber auch Zeichen an Vegetation und Boden verraten uns, was in der Natur alles vor sich geht. Der Kurs führt Sie hinein in eine Welt aus Zeichen und Klängen, aus Betrachtungsweisen und Geschichten, die Sie vorher möglicherweise so noch nie wahrgenommen haben. Der Ruf einer Taube und das Schrecken eines Rehs verraten uns, dass ein Fuchs umherschleicht oder ein Wildschwein in der Nähe ist. Die Spuren, Fährten und Geläufe zeigen uns, wo sich die Tiere aufhalten und was sie machen.

Es geht um die Erweiterung der eigenen Wahrnehmung, die Kunst des Spurenlesens, die Tierstimmen und Rufarten der Vögel und die Alarmsysteme im Wald. Der Kursleiter zeichnet basierend auf seinen Erfahrungen als Berufsjäger und Förster ein umfassendes Bild der Vorgänge in der Natur und führt hin zu einer offenen Naturwahrnehmung.
Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Zeit: nach Vereinbarung, Dauer 2 Stunden
Kosten: 5,50 €/TN, mindestens 110 €
Leitung: Christian Rudolf, Wildnisschule Oberpfalz