Musikunterricht im Kloster

Das Kloster Ensdorf und das Kulturgut Musik gehören seit vielen Jahrzehnten zusammen. Immer wurde im Kloster musiziert, ob in geistlicher Richtung oder zur Unterhaltung.

Die Hinführung junger Menschen zu musikalischer Betätigung ist den Salesianern Don Boscos ein großes Anliegen, das mit dem Angebot des Musikunterrichts im Kloster seit 1996 unterstrichen wird.

Selber Musik machen macht Spaß. Musik mit anderen oder für andere zu machen, verbindet. Gefühle oder Stimmungen können ausgedrückt werden und man entwickelt eine eigene Kreativität beim Nachspielen „alter Meister“ oder bekannter Songs, die bis hin zum eigenen Komponieren führt. Musik fördert Teamfähigkeit und soziale Kompetenz. Auch das ist einer der Gründe, dass Menschen mit Musik besser zueinander finden. Man versteht sich leichter, da Menschen mit gleichen Interessen zusammenkommen und Spannungen abgebaut werden können.

Das Fächerangebot
des Musikunterrichts im Kloster orientiert sich am Strukturplan des Verbandes deutscher Musikschulen und gliedert sich in Musikalische Grundfächer, Instrumentalunterricht, Ensemblefächer sowie ergänzende Fächer.

Instrumentale Hauptfächer
Empfehlenswert ist der Beginn je nach Instrument, frühestens im Grundschulalter nach der Musischen Früherziehung (wird im Kloster derzeit nicht angeboten) oder eben später. Der Unterricht wird in Gruppen- oder als Einzelunterricht erteilt.

Derzeit werden folgende Instrumente angeboten:

– Akkordeon – Klarinette  – Sopranflöte
– Altflöte – Klavier  – Tenorflöte
– E-Bass – Percussion  – Tenorhorn
– Gitarre (Akustik-, Elektro-) – Posaune  – Trommeln
– Geige – Querflöte  – Trompete
– Hackbrett – Saxophon  – Ziehharmonika
– Keyboard – Schlagzeug

Sollte Ihr Wunschinstrument nicht dabei sein, fragen Sie einfach nach…

Ensemblefächer
Ensemblefächer dienen dem Musizieren in der Gemeinschaft.

Angeboten werden derzeit:

  • Stubnmusi
  • Bläserensemble
  • Volksmusikensemble

Unterrichtszeit und -dauer
Die Unterrichtsstunde dauert in der Regel 45 Minuten, soweit nicht nach Fach, Alter oder Gruppe eine andere Regelung getroffen wurde. Der Unterricht findet einmal wöchentlich statt und wird während der in Bayern gültigen Schulzeit erteilt. Er ruht während der allgemeinen Schulferien und an Feiertagen. An sonstigen unterrichtsfreien Tagen fällt der Unterricht nicht aus. Das Schuljahr beginnt im September und endet im August des darauf folgenden Jahres.

Unterrichtsformen und Unterrichtsstätten
Der Instrumentalunterricht findet je nach Instrument in (größeren) Gruppen oder als Einzelunterricht statt. Die Einstufung in Gruppen wird von der Lehrkraft in Übereinstimmung mit den Erziehungsberechtigten und dem Leiter des Schwerpunkts „Musikunterricht im Kloster Ensdorf“ vorgenommen. Dabei wird v.a. der Leistungsstand des Schülers berücksichtigt. Ein Anspruch auf eine bestimmte Gruppenstärke besteht nicht.
Der Unterricht findet ausschließlich in den ausgewiesenen Räumen des Klosters statt.

Instrumentenwahl
Welche Instrumente bei Beginn eines Instrumentalunterrichts gewählt werden können, hängt in der Regel vom Wunsch und der physischen Entwicklung des Schülers sowie von dem in Aussicht stehenden Instrument ab. Zur Erleichterung der Entscheidung können sich potentielle Schüler und Eltern von den jeweiligen Lehrkräften beraten lassen oder an einem (Schnupper-)Unterricht kostenlos teilnehmen.

Anmeldung
Die Anmeldung gilt für je einen Schüler und verpflichtet grundsätzlich zur Entrichtung der Unterrichtsgebühr für ein ganzes Schuljahr. Anmeldungen sind nur mit dem Formblatt möglich. Für Erstanmeldungen gilt eine Probezeit von 3 Monaten. Ein Austritt ist auf schriftlichen Antrag möglich. Ansonsten ist eine Abmeldung während des Schuljahres mit einer dreimonatigen Kündigungsfrist möglich. Bei minderjährigen Schülern ist die Anmeldung von den Erziehungsberechtigten zu unterschreiben. Hier finden Sie weitere Informationen zum Musikunterricht und das Anmeldeformular.

Tipps und Empfehlungen
Um den Instrumentalunterricht von vornherein stärker auf die Vermittlung der Spieltechnik des Instrumentes konzentrieren zu können, wird empfohlen, vor dem Instrumentalunterricht eine „Musische Früherziehung“ zu besuchen. Hier werden die Schüler u.a. mit den Grundlagen der Rhythmik und auch den Grundbegriffen der Musik vertraut gemacht.

Unterrichtsgebühren
Die Unterrichtsgebühren sind für 11 Monate zu entrichten. Sie werden monatlich fällig und per Lastschrift eingezogen. Die aktuelle Gebührenübersicht finden Sie auf dem Anmeldeformular (s. Downloadbereich).