Honig

KlosterhonigIm Kloster Ensdorf kümmern sich zwei Klosterbrüder als Imker um ihre Bienen.
Sie sind es, die aus den Auen des Vilstales, den Wiesen der Jurahänge und dem Hirschwald den feinaromatischen Waldhonig und die Grundlage für den angenehm cremigen Blütenhonig  gewinnen: den über die Region hinaus bekannten und beliebten Original Ensdorfer Klosterhonig. Ob der in der Pfarrkirche dargestellte Imkerpatron, der Hl. Ambrosius, ein besonders wachsames Auge darauf hat, ist nicht bekannt…

Den Original Ensdorfer Klosterhonig gibt es in verschiedenen Sorten und Größen:

…aus konventioneller Bienenhaltung
Blütenhonig im 250g- und 500g-Glas- cremigLandhonig im 250g- und 500g-Glas
Zwiefacher im 250g- und 500g-Glas (Blüten- und Landhonig je halb und halb)

…aus ökologischer Bienenhaltung (Biokreis-zertifiziert)
Blütenhonig im 250g- und 500g-Glas (Frühjahrsblüten) – cremig
Sommerhonig im 250g- und 500g-Glas – cremig
Honigtau-Honig im 50g-, 250g- und 500g-Glas

Honig ist auch die Grundlage für den Original Ensdorfer Met, den es lieblich oder trocken in der 0,5 l oder 0,75 l-Flasche gibt.

am BienenvolkDie Umweltstation Kloster Ensdorf betreibt zudem einen Schaubienenstand, in dem bereits Kinder an das Imkern herangeführt werden und die Faszination der Bienenhaltung vermittelt bekommen. Nach vorheriger Anmeldung sind zwischen Frühjahr und Spätsommer jederzeit Führungen möglich.