Logo Salesianer Don Boscos
Eine Einrichtung
in Trägerschaft der
Salesianer Don Boscos

Bastelspaß bei Bock auf Bosco

Veröffentlicht am: 19. August 2021

Kinder und Jugendliche waren Don Bosco schon immer am wichtigsten - so lud das Team vom Bildungshaus Kloster Ensdorf auch in diesem Jahr wieder zu einem spannenden, kreativen Ferientag in den Sommerferien ein.

Freu dich aufs gemeinsame Spielen, Spaß haben, Basteln und Handwerken wie Don Bosco, lautete das Motto von dieser gemeinsamen Zeit. Dabei lernten die teilnehmenden Kinder den Heiligen Don Bosco noch besser kennen.

Mit dem Lied „einfach Spitze, dass du da bist …“ und Kennenlernspielen starteten die Kinder in den Tag. Was sie schon alles über den Heiligen Don Bosco wussten, sammelten sie gemeinsam auf einem Plakat. Durch das Kamishibai „Don Bosco und die Spatzen“ und zwei Zeichentrick Kurzfilme der Salesianer Don Boscos über ihren Ordensgründer und die danach von den Mädchen interessiert gestellten Fragen und den Gesprächen darüber, konnte das Plakat noch weiter ergänzt werden.

Nach einer Brotzeitpause hörten die Kinder die Geschichte von der Begegnung Don Boscos und dem Jungen Bartholomäus in der Sakristei. Ganz nach diesem Beispiel fanden die Kinder heraus, dass jeder Talente hat und dass es diese zu entdecken gilt. Das Zitat Don Boscos: „Kinder sind wie Edelsteine …“ war Hinführung zur ersten Kreativarbeit. Die Mädchen durften ihren eigenen Edelstein gestalten, dazu bekamen sie das Gebet „Ich bin dein Edelstein“.

Zur Vertiefung ihres Wissens lösten die Kinder gemeinsam Rätsel über das Leben des Heiligen Don Boscos. Nach einem weiteren Spiel und dem Lied „Hallelu“ mit Bewegung ging es zum Mittagesessen ins Kloster. Gut gestärkt nutzten sie die Pause zu Kicker Turnieren.

Nun ging es mit einer Geschichte über Don Bosco weiter. Der „Traum Don Boscos“ den dieser bereits mit 9 Jahren hatte, machte den Kindern deutlich, dass Gott auf ganz vielfältige Weise zu uns sprechen kann – durch Träume, durch die Bibel, durch Menschen und durch die Natur. Hierzu bastelten die Kinder ihren eigenen Traumfänger.

Am Ende der gemeinsamen Zeit konnten alle auf einen entspannten, interessanten, lustigen und kreativen Tag zurückblicken, der allen Freude bereitete. Begeistert wurde den Eltern beim Abholen die wunderschönen Bastelarbeiten gezeigt.

Ein besonderer Dank gilt der Pater Herbert Bihlmayer Stiftung durch deren Unterstützung der Teilnehmerbeitrag so gering wie möglich gehalten werden konnte.

 

Text und Foto: Inge Roidl und Petra Schimmelpfennig